zurück zur Bildergalerie

Koblenz 2011

Elitärer Kreis

Bundesgartenschau 2011

Nach Dresden, Berlin und Essen brechen wir auf, zur 4. Städtereise in die schöne Stadt Koblenz am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Zwischen Weinbergen und romantischen Burgen wollen wir unter anderem auch das "Deutsche Eck" und die "Festung Ehrenbreitstein" sowie die Altstadt von Koblenz erkunden. Auch ein Teil BUGA ist vorgesehen, doch dafür haben wir nur einen halben Tag Zeit.

Koblenz 2011

Es ist soweit, unsere Essen-Quiz-Gewinnerin Birgit hat entschieden und in diesem Jahr begleiten uns die schwarzen Vögel, Ursl und Willi.

Koblenz 2011

Pünktlich 7:30 Uhr treffen wir uns in Grebenstein ...

Koblenz 2011

...und fahren mit dem Zug nach Kassel-Wilhelmshöhe.

Koblenz 2011

Wir besorgen erst einmal Brötchen für unser Zug-Frühstück, welches wir im Zug nach Gießen einnehmen werden.

Koblenz 2011

Viele Leckereien kommen hier auf den Tisch. Von Martini und Holzbeen gibt es Cabanossi und Käse, von Momü und der Deutschen Eiche Leberwurst, Gurke und Tomate. Von Ursl und Willi wird rote Wurst bei gesteuert.

Koblenz 2011

Schlauchliesl und Luigi packen Aufstrich aus, Verlustfrosch und Schotte bringen wie immer Käse und Nutella mit. Locke und Birgit haben gekochte Eier und Tomaten dabei. Naja und Claudi und Udo haben Tomate-Mozzarella-Sticks und die Brötchen angeschafft. Alle Familien beteiligen sich mit je einer Flasche Sekt.

Koblenz 2011

Nach der fröhlichen Bahnfahrt kommen wir 13 Uhr nach einigen Umsteigequälereien und einem Zwischenstopp in Gießen, am Koblenzer Bahnhof an.

Koblenz 2011

Schnell besorgen wir noch BUGA-Karten und laufen auf dem kürzesten Weg mit unseren Koffern zum „City-Hotel Kurfürst Balduin“. Es ist unheimlich heiß und klebrig und schwitzend erreichen wir nach 20 Minuten unser Ziel.

Koblenz 2011

Die Zimmer werden sofort von der Gruppe eingenommen und nach kurzem Zwischenaufenthalt auch wieder verlassen.

Koblenz 2011

14 Uhr stürzen wir uns ins Getümmel und durchqueren mit leichten Schritten, Koblenz, um mit dem Schrägaufzug (eine extra zur BUGA neu gebaute Seilbahn) zur Festung Ehrenbreitstein zu gelangen. Wir hoffen, dass Holzbeen mit uns nach oben fährt, sonst muss er einen Umweg zur Festung hinnehmen, was wir alle sehr schade finden würden.
Koblenz 2011

Nach dem wir diese Entscheidung hinter uns gebracht haben, weil Holzbeen mit uns hoch fährt, schweben wir in der Seilbahn über den Rhein. Alle Elitären genießen die Aussicht und haben Spaß dabei.

Koblenz 2011

Unser lieber Schotte hätte es hören müssen, was hier eine Stunde später ab gehen würde...

Koblenz 2011

Nach einer kleinen Pause am Cafe Fleur ...

Koblenz 2011

und Verteilung der Plaketten und der Aufgaben an unsere Koblenz-Fee Birgit...

Koblenz 2011

verteilen wir uns in 3 Gruppen und befinden uns an drei unterschiedlichen Orten auf dem Festungsgelände.

16 Uhr

Die Wolke im Hintergrund bringt in genau 10 Minuten...

Koblenz 2011

...eine kräftige Windhose mit Staub, Blätter, Stühle und Sonnenschirme und alles was nicht fest hält, wird durch die Luft gewirbelt.

Koblenz 2011

Alle bangen und versuchen sich irgendwo sicher unter zu stellen. Nach max. 5 Minuten ist der Spuk vorbei. Am Stand vom SWR4 wurde die Jalousie am Bus zerfetzt und neben dem Bus krachte ein Ast beim Sturm.

Koblenz 2011

Die Pflanzen an der Wand haben dem Treiben wiederstehen können. Schotte und Holzbeen waren in dieser Zeit da drinn und haben sich gewundert, dass alles wackelt...

Koblenz 2011

so sehen Sonnenschirme nach einem Sturm aus.

Koblenz 2011

Nach einem weiteren kurzen Gewitter verzog sich das Unwetter und wir trauten uns auf die Aussichtsplattform. Wir hatten nun reichlich Gesprächsstoff und jeder hatte etwas anderes erlebt. Wir hatten auf alle Fälle Riesenglück bei dem Scheiß....

Koblenz 2011

Mit gemischten Gefühlen fahren wir mit der Seilbahn zurück ans Deutsche Eck und hier wurde uns das BUGA-Gelände versperrt. Es hat Verletzte und auch ein Todesopfer gegeben.

Diese Figur tut so, als sei nichts geschehen, dabei ist in der Gartenanlage alles voller Äste und Bruch.

nach oben

Koblenz 2011

Die Schäden sind enorm. Hier wollten wir eigentlich auch ein Bierchen trinken.

Koblenz 2011

Wir glauben nicht was wir sehen.

Koblenz 2011

Unwetterschäden live aus Koblenz ... „Haben uns heute mit mehreren Mitarbeitern/Ausstellern der BuGa unterhalten. Die auf dem Radar länger zu erkennende Gewitterfront wurde für Koblenz erst zwischen 19 und 21 Uhr erwartet. Ab ca. 15.30 Uhr häuften sich aber Meldungen aus dem Moseltal und dem Hunsrück, dass dort kurze aber sehr heftige Windböen, teilweise mit tischtennisgroßen Hagel, niedergegangen seien. Darauf hin hat die BuGa-Leitung die Aussteller und Mitarbeiter unterrichtet, dass in ca. 30 min ein Sturm zu erwarten sei. Gleichzeitig wurde begonnen, das BuGa Gelände der Festung von den Gästen zu räumen. Nur diesen Maßnahmen ist es zu verdanken, dass nicht noch mehr passiert ist.

Koblenz 2011

Den Abend beschließen wir im Alten Brauhaus“ in der Koblenzer Altstadt. Langsam haben wir das Erlebte verdaut.

Koblenz 2011

Zum Glück hatten wir reserviert und nach dem Essen ging hier der Punk ab...

Koblenz 2011

Die Bilder habe ich nicht, aber es stimmt.

Koblenz 2011

Der nächste Morgen bringt Regen. Da wir Schiff und Bus fahren wollen, stört das nicht. Die Regenpausen haben wir genutzt um zwei Hochzeiten anzuschauen und in der Altstadt zu bummeln und..... tatsächlich zu shoppen.....

Koblenz 2011Schifffahrtanlegestelle Vomfell, um eine regenreiche Burgenrundfahrt für 2 Stunden zu machen.

Ehemaliges Regierungsgebäude

Koblenz 2011

Beim Quiz verloren, was??

Koblenz 2011

Burg Marksburg - Eine verputzte Burg!

Koblenz 2011

Bei strahlender Sonne geht es zum nächsten Ereignis. Unerwartet werden wir Zeugen, wie 13 Uhr zwei junge Menschen in Festkleidung aus der bimmelnden Kirche kommen und im Porsche verschwinden. (1. Hochzeit)

Die Beiden hier unten sind das nicht. Hier hilft nur ein alter Mann dem anderen über die Staße.... "Ich hab Angst alleine über die Straße zu gehen..."

Koblenz 2011

14 Uhr fahren wir in einem Oldiebus ins Moseltal und am Rhein entlang bis zur Marksburg. Ein kurzer Bus-Stopp bringt uns Frischbier..

Koblenz 2011

Da es mal wieder zu regnen anfängt, schauen wir uns die Sehenswürdigkeiten von dieser schönen Gegend, ganz bequem aus dem Bus an.

Koblenz 2011

Regenpause: Unsere Gästeführerin Beate ... und der Busfahrer beschreiben und erklären uns alles.

Koblenz 2011

Auf der Autobahn: Eine der größten und längsten Inline-Tagestouren Europas geht in die 9. Runde:

Sie führt über 135 km von Rüdesheim durch das Mittelrheintal nach Koblenz und zurück. Man rechnet mit etwa 1000 Inlineskaterinnen und Inlineskatern aus mehreren europäischen Ländern.

Und wir ganz zufällig dabei...oder besser, wir entdecken die...

Koblenz 2011

Kowelenzer Schängelche

Koblenz 2011..Koblenz 2011

Das Schiff und den Bus haben wir gut überstanden und nun laufen die Vorbereitungen zum gemeinsamen Abendessen in einem Weinhaus, welches Hubertus heißt.

Koblenz 2011

Dieser Abend wird sehr schön und bei Super-Stimmung und mit viel Lachen verteilen wir uns zu später Stunde in unsere Zimmer.

Koblenz 2011

Auch diese Reise geht viel zu schnell vorbei. Die Sonne scheint, aber es sind 10 Grad weniger.

Koblenz 2011

Auf em Weg zum Bahnhof entdecken wir noch einen schönen Brunnen mit einer tollen Figur darauf...

Koblenz 2011

Während der Heimreise nach Grebenstein werden noch mal alle Eindrücke besprochen und auch die Planung für die nächste Reise kann beginnen, denn der schlaue Quizgewinner INGO hat entschieden, dass wir 2012 nach ROSTOCK in das wasserumspülte Städtchen fahren werden.

Koblenz 2011

nach oben

.